Loading...
Finanzkompetenz 2017-11-24T11:24:07+00:00

SCHULDENPRÄVENTION

Finanzkompetente Jugendliche

Ein Interview mit Beat W. Zemp – Präsident Verein FinanceMission


Was zeichnet aus Ihrer Sicht Jugendliche mit einer hohen Finanzkompetenz aus?

Finanzkompetente Jugendliche haben den Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben und können einschätzen, wann sie sich etwas leisten können, ohne in eine Verschuldung zu geraten. Sie überprüfen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten stets situativ auf ihre Vor- und Nachteile. Ausserdem sind sie fähig, ihre Kaufbedürfnisse zu reflektieren und wenn nötig, auch mal auf etwas zu verzichten.

Welche Erkenntnisse können Jugendliche aus dem Lernspiel «FinanceMission Heroes» zum sinnvollen Umgang mit Geld in ihrem Alltag ableiten?

Mithilfe von Reflexions- und Transferaufgaben, die im Unterricht behandelt werden, schärfen die Schülerinnen und Schüler ihr Bewusstsein in Bezug auf ihr persönliches Konsumverhalten und ihre Kaufentscheidungen. Sie erkennen so, wie wichtig es ist, ihre persönlichen Einnahmen und Ausgaben langfristig zu planen und zu kontrollieren sowie vor einem Kauf zu prüfen, welche finanziellen Konsequenzen damit verbunden sind.

Was halten Sie vom Einsatz von Lernspielen in der Schule?

Lernspiele werden künftig auch an Schulen vermehrt eingesetzt. Schülerinnen und Schüler können damit einen Lerngegenstand spielerisch erfassen, was Spass macht und die Motivation erhöht, das Thema im Unterricht gezielt zu vertiefen und zu reflektieren. Gleichzeitig wird der sinnvolle Umgang mit digitalen Medien gefördert.

Ich empfehle allen Lehrpersonen, die Finanz- und Medienkompetenz auf der Sekundarstufe I vermitteln, das Lernspiel «FinanceMission Heroes» und die ergänzenden Unterrichtsmaterialien zu nutzen.

HINTERGRUND

Grundlagen von FinanceMission

Beat W. Zemp, Präsident Verein FinanceMission, Hanspeter Hess, Vizepräsident, sowie Jeremy Spillmann und Moritz Zumbühl von Blindflug über Hintergründe, Motivationen und Herausforderungen, ein Lernspiel zur Finanzkompetenz zu erstellen.

FINANCIAL LITERACY

Mehr wissen über Finanzkompetenz

Studie zum Nutzen von Lerngames: Instructional Integration of Digital Learning Games in Financial Literacy Education

Prof. Dr. Carmela Aprea von der Friedrich Schiller Universität in Jena hat in ihrer neuen Studie das Kaufverhalten junger Menschen analysiert und den Nutzen des Lerngames FinanceMission wissenschaftlich untersucht. Die Ergebnisse hat sie in einem Artikel zusammengefasst. Artikel zur Studie

„Der Nutzen eines digitalen Lerngames hängt ab von der inhaltlichen Spielqualität und vom Transfer in den Alltag der Jugendlichen anhand didaktischer Unterrichtsunterlagen. (…) Das Lernangebot FinanceMission erfüllt diese Anforderung in hohem Masse. (…) Es eröffnet zahlreiche Anknüpfungspunkte für die fachdidaktische Einbettung und die wirksame Förderung der Finanzkompetenz.“


Studie: Culture and Financial Literacy

Die neue Studie der Universitäten St. Gallen und Freiburg zeigt deutliche Unterschiede im Finanzwissen von Jugendlichen aufgrund ihrer kulturellen Herkunft auf. Dieses Ergebnis deutet darauf hin, dass der kulturelle Hintergrund einen beachtlichen Einfluss auf die Aneignung von Finanzwissen haben kann. Bei der Planung und Umsetzung von „Financial Literacy“-Programmen sollten diese Unterschiede berücksichtigt werden.
Artikel zur Studie
Studie „Culture and Financial Literacy“


iconomix: Webbasiertes Lehrangebot zu Financial Literacy

Die Webplattform iconomix bietet ein kostenloses Ökonomielehrangebot, bestehend aus über 40 thematischen Lehrmitteln mit gestuften Verständnis- und Vertiefungsfragen und Musterlösungen. Zu jedem Lehrmittel gibt es weiterführende Hinweise auf Websites, Videos, Grafiken, Artikel und Bücher.

Das Angebot richtet sich an Lehrpersonen der Sekundarstufe II (Mittel- und Berufsfachschulen).


Animationsvideo „Financial Literacy: Was wissen wir über Geld?“

Wie steht es um unser Finanzverständnis? Und was heisst es, vernünftig mit Geld umzugehen?

Prof. Dr. Martin Brown, Bankenexperte der Universität St.Gallen und Vorstandsmitglied von FinanceMission, forscht zum Thema Financial Literacy. Zu seiner Forschung ist ein Film der Animationsvideoserie «Little Green Bags» entstanden.


Artikel „Heute kaufen, morgen zahlen – Jugendliche und das liebe Geld.“

«Überschuldung resultiert einerseits daraus, dass viele Konsumenten ungenügendes Wissen über Kreditprodukte haben. Der (…) Konsumentenschutz sowie die finanzielle Grundbildung helfen dabei. Andererseits ist es so, dass einige Konsumenten den heutigen Konsum zulasten der Zukunft bewusst überspannen. (…) Es ist deshalb wichtig, dass innovative Projekte der finanziellen Bildung gefördert werden, die für alle Jugendlichen zugänglich und interessant sind.»

Auszug aus dem Interview mit Prof. Dr. Martin Brown

Heute kaufen, morgen zahlen – Jugendliche und das liebe Geld. In: Tresor, 3 | 2016

VERGANGENE VERANSTALTUNGEN

Veranstaltungen zu Finanzkompetenz

5. Fachtagung zur Schuldenberatung
9. – 10. November 2017 in Olten
Tagungsthema: Armutsbekämpfung durch Schuldenprävention

«Wie muss die Schuldenprävention gestaltet und organisiert werden, damit sie einen Beitrag zur Armutsbekämpfung leisten kann?» Die Teilnehmenden der Tagung konnten die eigene Praxis der Schuldenprävention reflektieren und erhielten Anregungen für konkrete Präventionsprojekte. Die Fachtagung bot Gelegenheit, andere Fachpersonen, Akteure und Akteurinnen kennenzulernen sowie das persönliche Netzwerk über die Landesgrenzen hinweg zu erweitern. Informationen